AMA-Gütesiegel

AMA-Gütesiegel

Das AMA-Gütesiegel ist behördlich anerkannt und gibt Auskunft über Herkunft und Qualität und darüber, dass unabhängig kontrolliert wurde. Die Qualitätsanforderungen werden auf den Betrieben durch objektive Methoden von unabhängigen, spezialisierten Prüfern kontrolliert. In Verbindung mit den (österreichischen) Landesfarben garantiert das AMA-Gütesiegel die nachvollziehbare Herkunft des Produktes. Das wird auf allen Stufen der Verarbeitung kontrolliert. Die Überkontrolle durch die AMA-Kontrolleure vervollständigt die Arbeitsschritte zu 100% nachvollziehbarer Herkunft der gekennzeichneten Produkte.

Mit dem AMA-Gütesiegel darf Fleisch nur von jenen Tieren gekennzeichnet werden, welche in Österreich geboren, gemästet, geschlachtet und zerlegt wurden. Für Milch und Milchprodukte gilt, dass die Tiere auf österreichischen Bauernhöfen leben und dort gemolken werden. Eier müssen auf einem österreichischen Bauernhof gelegt, hier sortiert und verpackt werden, um mit dem AMA-Gütesiegel ausgezeichnet zu werden.

Kundennutzen

Das AMA-Gütesiegel steht für österreichische Produktion nach strengem nationalem Gesetz, sowie für die Nachvollziehbarkeit der Herkunft. Es sind alle Stufen der Lebensmittelkette – vom Landwirt bis zum Lebensmittelhandel – in das Kontrollsystem eingebunden. Die Kontrollen werden nach Möglichkeit mit anderen Programmen in Kombination durchgeführt.

Richtlinien

Die Richtlinien werden in Fachgremien beschlossen. Diese setzen sich aus Experten von Landwirtschaft, Verarbeitung, Handel und AMA-Marketing zusammen. Alle Richtlinienbeschlüsse werden einem Lenkungsgremium vorgelegt, das die sozialen und wirtschaftlichen Interessen der österreichischen Gesellschaft repräsentiert (Sozialpartner). Die Richtlinien bedürfen der Genehmigung durch das BMLRT.

Website

Link

Richtlinien

Link

Ansprechperson