Bioland

Bioland

Bioland sichert auf natürliche Weise die zukünftige Versorgung mit wertvollen Lebensmitteln und schützt unser Ökosystem. Weite Fruchtfolgen, flächenbezogene Nutztierhaltung, mechanischer und biologischer Pflanzenschutz und Förderung von Nützlingen sind nur ein paar Methoden der Bioland- Bäuerinnen und -Bauern. So kultivieren sie gesunde, lebendige Böden und regulieren Unkraut sowie Schädlinge. Gegenseitig versorgen sich Tiere, Pflanzen und Böden mit wertvollen Nährstoffen. Das garantiert Unabhängigkeit von chemisch-synthetischen Pestiziden und leichtlöslichen
Mineraldüngern und schützt unser Grundwasser. Darüber hinaus fördern die Mitglieder aktiv die Biodiversität, indem sie Lebensräume schaffen. Auf dem Feld durch gesunde Böden und auch neben dem Acker, beispielsweise durch Hecken. Insekten und Wildtiere finden so Nahrung und Brutplätze. Mit dem Anbau möglichst vieler Pflanzensorten und der Haltung seltener oder bedrohter Tierrassen tragen die Bioland-Landwirte und -Landwirtinnen zudem zum Erhalt der genetischen Vielfalt bei.

Kundennutzen

Alle Bioland-Mitglieder und -Marktpartner werden mindestens einmal im Jahr durch staatlich zugelassene, unabhängige Kontrollstellen auf die Einhaltung der EU-Öko-Verordnung kontrolliert. Im Rahmen der Kontrolle wird zusätzlich geprüft, ob die weitergehenden Bioland-Richtlinien eingehalten werden. Bei erfolgreicher Kontrolle erhalten die Betriebe ein Zertifikat. Das Bioland-Kontrollsystem bietet Sicherheit und unterstützt die hohe Glaubwürdigkeit der Marke Bioland.

Richtlinien

Die Richtlinien bei Bioland regeln die landwirtschaftliche Produktion, die Tierhaltung und die Verarbeitung. Sie gewährleisten eine fortschrittliche, transparente und ethische Land- und Lebensmittelwirtschaft.

Website

Link

Richtlinien

Link

Ansprechperson